Kuba und das falsche Signal der EUrokraten

Die EU hat nun offiziell die diplomatischen Sanktionen gegen Kuba aufgehoben. Dies wurde auf dem EU-Gipfel am Donnerstag beschlossen.

Ob dies den Diktator Staats- und Regierungschef Raúl Castro dazu motiviert, endlich die unsäglichen Menschenrechtsverletzungen in seinem Land einzustellen, unabhängige Gerichte einzusetzen und freie Wahlen durchzuführen, bleibt dabei jedoch durchaus fraglich. Kubanische Dissidenten befürchten das Gegenteil. Interessant ist dabei auch die Tatsache, dass die Sanktionen schon 2005 ausgesetzt wurden, daher in einer Zeit, in der (angebliche) Reformen noch in weiter Ferne lagen, Fidel Castro die Zügel noch fest in der Hand hielt und beispielsweise der CDU-Politiker Arnold Vaatz des Landes verwiesen wurde.

Vielleicht aber wird unser Blogname nun auch außenpolitisch Programm und Kuba und die EU(dSSR) verbrüdern sich – anknüpfend an die große Geschichte des Kommunismus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: